Minensucher der Volksmarine als Modell

Auf dieser Seite möchte ich einige schöne Modelle vorstellen. Meine Hoffnung ist, dass es mir gelingt, nicht nur die Unterschiede zwischen den Projektstufen 89.0; 89.1 und 89.2 zu zeigen, sondern auch die Umrüstvarianten der MSR-lang darzustellen. Hinweise bitte über die Kontaktseite weitergeben, vielen Dank!

Projekt 89.0 - das "Ur-MSR"

Eine echte Rarität ist im Wehrgeschichtlichen Ausbildungszentrum der Marineschule Mürwik (Flensburg) zu finden. Es handelt sich um das vermutlich einzige Modell des Projektes 89.0 - der Ursprungsversion der Minensuch- und Räumschiffe der Volksmarine. Ich bedanke mich an dieser Stelle für die Fotos!

Projekt 89.1 - MSR kurz - Küstenminenabwehrschiff


Projekt 89.2 - MSR lang - Hochseeminenabwehrschiff

Dieses Modell steht im Marinemuseum Dänholm/Stralsund. Anmerkungen: Eine taktische Nummer 101 hat es bei den MSR-Schiffen nicht gegeben und ist frei erfunden. Auch bezüglich des Schiffsnamen gibt es Unstimmigkeiten. Es gab  ein MSR STRALSUND, aber die am Modell angebrachte Plakette mit der Baunummer 89.232 weist auf die DESSAU hin. Dennoch ein detailreiches Modell der MSR-lang in der Ursprungsform.

Ein ebenfalls sehr gutes Modell steht im Museum der 1. Flottille in Peenemünde. Es handelt sich dabei um das MSR BITTERFELD, welches ebenfalls in der Ursprungsversion nachgebaut ist.